Nichts wird sich ändern, wenn alles so weiter geht wie bisher!

IMG_20170929_141359

Die Tage nach den Hurrikans in der Karibik, kam mir beim Anblick der veränderten Strände hier auf Nevis, ein kleiner Dialog aus dem Film „Eat Pray and Love“ in den Sinn!

Ich habe mir erlaubt, den Text ein wenig meinen Gedanken anzupassen.

Wir alle wollen, dass immer alles so bleibt wie es ist!
Wir nehmen es hin unglücklich zu sein aus Angst vor Veränderung.

Aus Angst, alles könnte einstürzen. Vielleicht ist das Leben, die Welt gar nicht so chaotisch.
Die einzige Falle für mich ist, sich an irgendwas oder jemanden zu klammern!

Zerstörung ist eigentlich ein Geschenk. Zerstörung ist der Weg zum Wandel.
Nichts wird sich ändern, wenn alles so weiter geht wie bisher!

Seine eigene Welt vollkommen zu zerstören, seine Glaubensätze zu überdenken,
Hoffnung, Träume, Wünsche und Pläne einfach sterben zu lassen,
sich selbst und alles von dem man dachte zu sein in Frage zu stellen, erfordert Mut.

In Wahrheit müssen wir unsere Person, die erschaffen wurde auflösen.
Anfangen Fragen zu stellen oder nie aufhören sie zu stellen, um den Antworten im Inneren mutig zu lauschen.

Dann wird uns klar, dass das Glück wenig mit Zufall oder Schicksal zu tun hat, sondern mit harter Arbeit, konsequenten liebevollen Handeln und dem tiefen, festen Glauben, das alles einen Sinn hat.

Wir sollten stets auf die endlosen Wellen des Wandels gefasst sein.
Wenn die Flut kommt, ist es meist schon zu spät und dann ist der Veränderungsprozeß nicht selbst ermächtigt, sondern fremdbestimmt!

Aber zum Glück haben wir als Menschen den freien Willen bekommen! Wir können entscheiden!

Wenn einem das bewusst wird, hat das Jammern, Klammern, Klagen, Verurteilen und die Ohnmacht ein Ende.

Es hat niemand behauptet das, dass Leben einfach ist  😉

Herzliche Grüße aus Nevis

Marion Kaldenbach

 

IMG_20170929_141359

 

Gib uns Dein Feedback

Blue Captcha Image
Refresh

*

* Anmerkung: Pflichtfeld